UA-128046444-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Peak of Otter sind drei Berggipfel, Sharp Top, Flat Top und Harkening Hill in den Blue-Ridge-Montains in der Nähe von Bedford, im US-Staat Virginia. Der Sharp Top hat eine Höhe von 1.181 m, der Flat Top eine Höhe von 1.220 m und der Harkening Hill eine Höhe von 1.028 m. In der Gegend haben schon vor hunderten Jahren die Cherokee-Indianer gejagd. Heute ist die Gegend ein beliebtes Wandergebiet. Sharp Top ist die schönste Wanderung mit einem spektakulären 360 ° Rundumblick. Vom Gipfel aus ist auch die Stadt Bedford gut zu sehen. Blick auf die Blue Ridge Mountains, Urheberschaft: von Ed Brown [Public domain], via Wikimedia CommonsBlick auf die Blue Ridge Mountains, Urheberschaft: von Ed Brown [Public domain], via Wikimedia CommonsIm Bezirk Bedford im US-Staat Virginia irgendwo in der Umgebung des Peak of Otter liegt ein tonnenschwerer Goldschatz. 1817 führte Thomas Jefferson Beale von Virginia aus dreißig Goldgräber nach Colorado. Die Glücksritter waren erfolgreich und fanden reiche Gold- und Silbervorkommen. Achtzehn Monate schürften sie, bis selbst ihnen der angesammelte Reichtum nicht mehr ganz geheuer war und sie sich entschlossen, ihn zu verlagern. Beale brach mit acht seiner Männer auf. Zwei Wagenladungen voll mit Reichtümern wurden nach Virginia zurückgebracht und mitten im Winter an einer geheimen Stelle in der Nähe der Peaks of Otter vergraben. Allein auf dieser ersten Reise sollen über 500 kg Gold und 1.900 kg Silber versteckt worden sein. Zwei Jahre später folgte eine neue Ladung, die ebenfalls dort vergraben wurde. Um sicherzugehen, hinterließ Beale nach der zweiten Reise seinen Partnern in Colorado drei verschlüsselte Mitteilungen aus denen sich der Fundort des Schatzes ergibt. In den drei codierten Texten, die nur aus Zahlenreihen bestehen, beschreibt er das Versteck des Schatzes, den Inhalt des Verstecks und in Text drei die Namen und Anschriften der berechtigten Personen. Die Zahlen stehen für Buchstaben, die man ohne den richtigen Code nicht entschlüsseln kann. Im Text Nr. 2 beschreibt Beale das er im Bezirk Bedford ungefähr vier Meilen (6,4 km) von Montvale in einer Höhle einen Goldschatz versteckt hat. Desweiteren beschreibt er was sich in der Schatzhöhle befindet. Danach handelt es sich um 2..921 Pfund Gold und  5.100 Pfund Silber sowie Juwelen im Wert von 13.000 Dollar, alles verpackt in mit Eisendeckeln verschlossenen Eisentöpfen, versteckt in einer Höhle sechs Fuß (1,80 m) unter der Erdoberfläche. Die Höhle ist mit Steinen ausgekleidet. Die Behälter stehen auf einem Untergrund aus Stein und sind mit Steinen bedeckt. Der Schatz gehört gemeinsam den Partnern, deren Namen im Text Nr. 3 genannt sind. Bisher ist es nur gelungen den unten stehenden Text Nr. 2 zu entschlüsseln. Für diesen Text hatte Beale die Unabhängigkeitserklärung als Schlüssel verwandt.

Text Nr. 2, Urheberschaft: anonym, Lizenz: gemeinfreiText Nr. 2, Urheberschaft: anonym, Lizenz: gemeinfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der unten stehende Text Nr. 1 beschreibt den genauen Ort der Höhle, sodaß diese leicht zu finden ist.

Text Nr. 1 Urheberschaft: anonym, Lizenz: gemeinfreiText Nr. 1 Urheberschaft: anonym, Lizenz: gemeinfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

Text Nr. 1 und 3 konnten  aber auch mit den modernsten Entschlüsselungsmethoden bisher nicht entschlüsselt werden. Der Schatz liegt noch dort und wartet auf den glücklichen Finder. Der Wert des Schatzes wird auf rund 48 Millionen Euro geschätzt.

Anmerkung des Autors: Welche Decodierungsschlüssel für die beiden anderen Texte zu verwenden sind, vermochte bisher niemand herauszufinden. Wie die Verwendung der Unabhängigkeitserklärung als Codierungstext aber vermuten läßt, scheint Beale eine Vorliebe für allgemein bekannte und wirkungsmächtige Dokumente gehabt zu haben. Als weitere Codierungstexte kommen daher möglicherweise die amerikanische Verfassung vom 17. September 1787 und der Friedensvertrag vom 3. September 1783 in Frage. Alle Texte sind von großer Bedeutung für die Vereinigten Staaten. Mit der Verfassung wurde die politische und rechtliche Grundordnung der Vereinigten Staaten festgeschrieben. Die Unabhängigkeitserklärung proklamierte die Loslösung der Vereinigten Staaten von Großbritannien und das Recht, einen eigenen souveränen Staat zu bilden. Der Friedensvertrag beendete formal den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg mit der britischen Kolonialmacht.

Zwischen den drei Texten gibt es außerdem eine auffällige Gemeinsamkeit.  Benjamin Franklin ist der einzige Gründungsvater der Vereinigten Staaten, der vor der amerikanischen Verfassung auch die amerikanische Unabhängigkeitserklärung und den Friedensvertrag  mit Großbritannien unterzeichnet hat.